News - Detail

Schüler spielten zusammen mit dem Sinfonieorchester

Die Talentschüler und -schülerinnen der Schule Altstätten spielten zusammen mit dem Sinfonieorchester St. Gallen gross auf.

Zum ersten Mal seit die Schule Altstätten das Förderangebot „Talentschule Altstätten für Musik und Gestaltung“ für Oberstufenschüler (Sekundar- und Realschule) anbietet, durften fünf Talentschüler und -schülerinnen an einem Projekt des Sinfonieorchesters in St. Gallen teilnehmen.

Im vergangenen Jahr wurden Musik- und Talentschulen im Kanton St. Gallen angeschrieben, ob Schüler-/innen mit dem Sinfonieorchester St. Gallen Musik aus dem Ballett „Schwanensee“ von Pjotr Iljitsch Tschaikowski aufführen möchten. Initiiert wurde die Idee von der Musikschule Toggenburg. Die Talentschule Altstätten musste bei den Schülern und Schülerinnen nicht zweimal nachfragen. Fünf, die den Anforderungen des Stückes instrumental entsprachen, meldeten sich sofort für dieses Education-Project an. Dies, obwohl sie während und nach dem Projekt den einen oder anderen Schulstoff nachholen mussten.

Nach einem ersten Kennenlernen im Oktober und Dezember 2017 folgten im Januar eine Probe und eine intensive Probewoche im Februar. Dies zusammen mit 39 Profimusikern des Sinfonieorchesters St. Gallen. So erhielten die Schülerinnen und Schüler der Schule Altstätten auf diese Weise einen Eindruck, wie sich professionelle Musikerinnen und Musiker eines Orchesters auf Auftritte wie zum Beispiel für Opern oder Operetten vorbereiten. Die Anforderungen für die jungen Teilnehmenden waren insofern eine Herausforderung, als dass das Tempo der Musikstücke, wie auch die Anforderungen bezüglich Technik und musikalischem Verständnis, hoch waren.

Nach den anspruchsvollen Proben mit den Orchestermusikern und zu Hause, folgte am Donnerstag, 8. Februar 2018 mit einem Schüler- und dem Familienkonzert am 11. Februar 2018 das Finale. Karl Schimcke, Projektleiter, führte auf eine humorvolle und für ein Familienkonzert angepasste Art und Weise durch das Konzert und bezog das Publikum gekonnt mit ein.

Alle 36 Schüler durften sich am Ende des Konzertes über den grossen Applaus des zahlreich erschienen Publikums erfreuen. Sie dürfen stolz sein, was sie in dieser kurzen Zeit erreicht haben. Die Profimusiker und die Schüler präsentierten sich als eingespieltes, homogenes Orchester.

Die Talentschule ist sich sicher, dass diese einmalige Erfahrung allen lange in Erinnerung bleiben wird. Wer weiss, vielleicht sind die erlebten Eindrücke auch Motivation für mehr! Jedenfalls war durch das ganze Projekt hindurch die Freude und Motivation aber auch auf die Aufführungen hin das notwendige positive Kribbeln der Schüler zu spüren.

Ein grosser Dank geht an die Leitung des Projektes seitens des Sinfonie-Orchesters, Karl Schimcke, den Musiklehrkräften der teilnehmenden Schüler, welche die Stücke mit ihnen einübten und der Schule Altstätten, die ihnen diese Möglichkeit einräumte.