Schulalltag

2. September Lehrausgang zum Teich

Gemeinsam besuchen wir einen Koiteich. Die SuS beobachten die Fische fasziniert. Einige Kids wagen es sogar. die Kois mit der Hand zu füttern. Diese spezielle Begegnung begeistert die Kinder.

8.15 bis 11.15; 14. September; IT Programmierkurs

Du hast dich schon immer gefragt, wie der Erstkontakt deiner Schüler:innen mit der Welt der Informatik erfolgen soll? Dieser Workshop liefert dir eine mögliche Antwort. Auf der Basis des mobilen Thymio Roboters erfahren die Schüler:innen, wie ein Roboter auf sein Umfeld reagieren kann. Dieses Verhaltensmuster gilt es durch eine einfache Programmierung selbst zu definieren.

Der Workshop besteht aus verschiedenen kleinen, auf sich aufbauenden Missionen (Challenges), welche in einer spannenden Story integriert sind. Bei der Entwicklung des Workshops wurde darauf geachtet, dass die Schüler:innen rasche Erfolge feiern können. Ziel ist es, einen gelungenen und positiven Zugang in die faszinierende Welt der Informatik zu schaffen.

Hier finden sie noch mehr Informationen

13.30 bis 15.00; 14. September Bike Control

Der Swiss Cycling Workshop «bikecontrol» ist ein spielerischer Geschicklichkeitsparcours für junge Velofahrer*innen im geschützten Raum (z.B. Pausenplatz oder Wiese). Er wird mit dem eigenen Velo absolviert. Die Kurse finden während der obligatorischen Schulzeit statt und werden durch eine bikecontrol-Leiterperson geführt. Der Parcours besteht aus Elementen wie Hütchen, Wippen und Podesten. bikecontrol will Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 – 16 Jahren (Fokus Primarschule) die fahrtechnischen Fähigkeiten vermitteln, die es benötigt, um mehr Sicherheit im Strassenverkehr zu erlangen und letztlich, um das Velo im Alltag des Kindes und der Jugendlichen stärker zu integrieren. 

Für die Umsetzung an Ihrer Schule auf dem Pausenplatz sind unsere regionalen Hubs zuständig. 

Hier finden sie Informationen zu Bike Control

30. September, Herbstwanderung

Wir nutzen das schöne Herbstwetter aus und machen eine Wanderung über den Forst - Hinterforst - Schwarzweid zum Rietli in Gais. Die Grillstelle, ein Teil des Walderlebnisraumes Gais, bietet vielerlei Möglichkeiten zu spielen und die Natur zu entdecken. Wir beobachten mit Freude, wie sich die beiden Schulklassen vermischen und sich gegenseitig immer besser kennenlernen. Daher ist die Wanderung eigentlich auch ein Kennenlerntag.

8. - 19. November Informatikbiber

Der Informatik-Biber bietet gratis spannende und herausfordernde Logik- und Knobel-Aufgaben, die auf den ersten Blick nichts mit Informatik zu tun haben. Gleichzeitig macht man bei einem nationalen Ableger eines internationalen Wettbewerbs mit, bei dem man auch Preise gewinnen kann. Der Wettbewerb wird vom SVIA (Schweizer Verein für Informatik in der Ausbildung) organisiert. 

Die Schüler/-innen müssen während den Prüfungswochen (08. bis 19. November) 40 Minuten am Computer die Prüfungsfragen beantworten.  

Hier findet man ein Aufgabenarchiv mit Lösungen auf Papier: http://informatik-biber.ch/aufgabensammlung/

Hier können die Aufgaben der vergangenen Jahre gelöst werden: http://wettbewerb.informatik-biber.ch/index.php?action=user_competitions

Hier gibt es eine interaktive Aufgabe auf Youtube: http://youtu.be/XDqdCYNZvRQ 

Hier geht es zur Anmeldung: (http://wettbewerb.informatik-biber.ch/

Logindaten erhältst du von Frau Klaiber.

 

18. November: gemeinsam gegen Mobbing

18. und 20. Januar, Skitage in Grüsch

Schneesporttage in Grüsch

 

Am Dienstag den 18. Januar und am Donnerstag den 20. Januar fuhren wir mit dem Car nach Grüsch um unsere Schneesporttage in den Bergen zu verbringen. 

Wir haben diese Zeit sichtlich genossen!

7. Februar, Diplompraktikum

Ab dem 7. Februar 2022 wird Moé Schärer sein Diplompraktikum bei mir in der dritten Klasse machen. Er ist im letzten Ausbildungsjahr an der Pädagogischen Hochschule in Rorschach. 

Fasnacht 2022

Mai, Juni 22 Schulgarten

Hier findest du Infos zum Schulgarten.

jeweils am Dienstag 7.55 - 9.35 Uhr

Areal Zwischennutzung Gärtnerei, hinter dem Coop Altstätten

Themenschwerpunkte:

3. Mai: Boden / Bodenlebewesen / pflanzen der Kartoffeln

Bodenreise

17. Mai: Kompostierung / Nützlinge & Schädlinge

31. Mai: Naturgarten / Ernte & Lagerung früher & heute

14. Juni: Geniessen & Sammeln - allerlei Essbares vom Garten (inkl. Wildkräuter) mit einem feinen Znüni aus dem Garten :) 

11. Mai, Grümpelturnier

Grümpel Klassen 3/4

Biedermann-Stieger-Heeb-Wirth-Chevalier-Klaiber

Ich gratuliere meinen Kids ganz herzlich. Ihr habt super gespielt! Bravo :)

13. Mai, Besuch im RecyclingCenter Moser in Altstätten

Passend zu unserem NMG Thema Abfall besuchten wir das Recycling Center vor Ort. So durften wir live miterleben, wie Abfall getrennt wird, die verschiedenen Depots bestaunen und den regen Betrieb wahrnehmen. Herzlichen Dank an Robert Moser für die spannende Führung und Patricia Haltinner-Moser für den feinen Znüni für alle.

17. Mai, Schlupftermin Enten

Seit beinahe 4 Wochen werden im Schulzimmer Enteneier ausgebrütet. Wenn alles gut läuft, schlüpfen am 17. Mai die ersten Küken. Es sind schwarze indische Laufenten. Wir warten gespannt!!!
Endlich sind 8 Küken geschlüpft ??
hier einige Erfahrungsberichte der SchülerInnen:

Unsere Entchen            

Unsere Eier sind im Brutkasten. Da tut sich was! Ein Entchen ist geschlüpft????! Wir haben 28 Tage lang gewartet bis sie schlüpfen. Die Temperatur ist 37.4 °C. Jetzt haben wir 8 Entchen. Eines heisst Stern (also ich nenne es so.)  Stern schaut immer nach oben. Wir vermuten, dass es falsch im Ei gelegen ist. Jetzt müssen wir ihn füttern, weil er sonst verhungert! Die Entchen stehen in ihr Essen, piepsen herum, stehen aus Versehen aufeinander und gehen ins Wasser. Wir füttern sie mit: Kükenfutter und ganz viel Wasser. Nach einem Tag ist Stern genauso wie die anderen, er ist geheilt! Wir haben ihnen Pflanzen gegeben. Enten müssen zusammen sein, da sie Herdentiere sind. Wir dürfen sie in den Händen halten. Sie sind zuckersüß! Wir haben noch 4 Eier. Aber wir stellen den Brutapparat aus! (schade?) Frau Klaiber meint, dass nie alle schlüpfen. Wer sich traut, darf die Eier aufschlagen und schauen, ob sie tot oder nicht befruchtet sind. Vielleicht leben sie ja?

Die Entchen brauchen: Ruhe, Pflanzen, Futter, Wasser, Platz und eine Wärmelampe. Enten lieben Wasser-Linsen ????. Heute dürfen wir die Eier aufmachen. Zwei Eier waren nicht befruchtet, ein Entchen ist als mega  kleines Baby gestorben, Eines war eigentlich bereit zum Schlüpfen, aber es war zu schwach und ist gestorben ?. Die Küken haben am Anfang eine gelbe Brust ???? Die Entchen sind jetzt eine Woche alt und sind richtig groß. Geändert hat sich bei ihnen, dass sie viel mehr essen und trinken. Sie watscheln schneller, gehen aufrecht und wachsen schnell. Außerdem schlafen sie eng beieinander und können nicht fliegen. Fliegen können nur Stockenten. Unsere Enten sind schwarze Laufenten.    

Alisa entzian

Die Enten sind geschlüpft!

 

Die Enten sind vor 7 Tagen geschlüpft und wachsen schnell. Die Enten fressen und trinken viel. Der Sterngucker ist geheilt. Die Enten brauchen viel Platz und sie brauchen Ruhe. Die Enten laufen schneller und fressen ganz viel Wasserlinsen. Die Flügel sind ganz klein und das Federkleid ist flauschig. Der Schnabel ist oval und ganz schwarz. Sie haben ganz große Füße. Die Füße haben die Form von einem V. Das Federkleid wechselt die Farbe von gelb auf schwarz. Am Anfang haben sie nur gepiepst, und jetzt quakt schon einer. Die größere Ente, die ist früher geschlüpft und die kleinere Ente ist später geschlüpft.

 

Rico Ritter

 

Die kleinen Küken

Es waren 12 Eier. 8 Eier sind schon geschlüpft. Ein Küken hat den Kopf meistens im Nacken, aber es probiert den Kopf vorne zu halten. Die Küken müssen 28 Tage gebrütet werden. Der Brutapparat hat 37.4 Grad. Wir dürfen sie erst rausnehmen, wenn sie ganz trocken sind. Die kleinen Küken stehen in ihr Futter. Sie wachsen sehr schnell. Wir schauen ihnen zu. Die kleinen Küken finden wir so süss. Der Himmelgucker hat den Kopf wieder „eingerenkt“. Wir sind sehr froh. Ich bin gespannt, wie sie noch grösser aussehen.  Ich hoffe, dass sie ein schönes Zuhause bekommen. Die kleinen Küken piepsen statt zu schnattern. Sie laufen mit erhobenem Kopf. Sie sind nicht so sauber. Der Kaka finde ich etwas eklig.

 

Merle Streithoff

 

DIE SÜSSEN  ENTEN

Die Enten sind nach 4 Wochen geschlüpft. ???? Sie sind schon groß geworden. Es kann sein, dass einige Enten nicht schlüpfen. Eine Ente hat den Kopf nach hinten. Sie brauchen eine Wärmelampe. Die Enten brauchen viel Platz. Es sind Laufenten. Enten brauchen viel zu fressen und zu trinken. Sie wachsen sehr schnell. 4 Eier sind nicht geschlüpft  ?. Ein Sterngucker ist die Ente, welche den Kopf nach hinten gehabt hat.  Sie können nicht fliegen. Sie schlafen eng nebeneinander. Die Enten fressen Wasserlinsen. Die Enten sind recht groß geworden.

 

§Grüß  von Kerim Dedemoglu

3. Juni Ernährungscoach Charlotte Streithoff

An diesem Morgen besuchte uns Charlotte Streithoff als Ernährungscoach. Als Abschluss zum NMG Thema wurde mit den Kids die Ernährungspyramide repetiert, Sinn der saisonalen Produkte angeschaut und das Ernährungs-ABC erklärt. Zum Schluss gab es drei selbstgemachte Smoothies: grün - Nuss - Beeren

Herzlichen Dank Charlotte für deine Initiative :)

7. Juni Schulreise

Schulreise

           

Passend zu unserem NMG Thema Abfall machen wir uns auf die Schulreise. Wir fahren mit dem Zug nach Buchs, dort besuchen wir die Kehrrichtverbrennungsanlage Buchs (buchs-sg.ch). Nach einer 90 min. Führung, spazieren wir am Werdenberger Seeli vorbei zu einem Spielplatz. Dort verpflegen wir uns aus dem Rucksack. Anschliessend wandern wir dem Sinnespfad http://www.naturena.ch/werdenberg-sg/sinnespfad/ entlang und experimentieren an diversen Posten. Zurück nach Altstätten fahren wir wiederum mit dem Zug.

Wo:                07.50 Uhr Besammlung Bahnhof Altstätten SBB

                      08.00 Uhr Abfahrt nach Buchs

                     16.00 Uhr Ankunft Bahnhof SBB Altstätten     


Womit:          gute Schuhe, geeignete Kleidung, Rucksack mit                              Lunch(wir machen bei schönem Wetter ein                                      Feuer), genügend Getränke

9. Juni Schöntalfest

Das tolle Schöntalfest!

 

Heute ist Donnerstag, der 16.6.2022. Um 10 vor 17 treffen wir uns in der Arena. Denn heute ist Schöntalfest. Es fängt um 17 Uhr an und endet um 19 Uhr. Wir müssen den Flashmob tanzen und Lieder die wie Brücken sind singen. Später durften wir an den Posten spielen. Es gab verschiedene Posten z.B.: einen Hula-Hopp Posten, einen Sack hüpf Posten, einen Mohren Kopf Posten, einen Fragespiel Posten, einen Fischer Posten, eine Murmelbahn, ein Wasser spritz Posten und einen Posten, wo man Werwölflen konnte. Es gab eine Festwirtschaft und Kuchen (der Kuchen war von den Schüler/innen und ihren Eltern gebacken). Die meisten Schüler/innen sind gekommen. Es ist das ganze Schulhaus daran beteiligt. Leider ist die Zeit viel zu schnell vergangen?!  

           

                geschrieben von:    

 Alisa Entzian  Und    Jaira Bergqvist

 

Hier sind findest du noch den passenden Film dazu :)