News - Detail

Internationale Musische Tagung in Altstätten abgesagt

28.01.2021 Verwaltung

Die Verantwortlichen haben diese Woche entschieden, die IMTA vom Mittwoch, 19. Mai 2021 ersatzlos abzusagen.


Es hätte das kulturelle Festival des Oberrheintals in Altstätten werden sollen. Alle Oberrheintaler Schulgemeinden zwischen Rebstein und Lienz waren an der Organisation mitbeteiligt. Die IMTA ist ein Angebot der Lehrerfortbildung im Bodenseeraum. Sie findet jährlich an einem Ort der beteiligten Schulträgerverbände (Schulkreise aus Baden-Württemberg und Bayern, Kantone Thurgau und St. Gallen, Vorarlberg und Fürstentum Liechtenstein) statt. 

Die IMTA ist eine Ideenbörse für Musik, Theater, Kunst, Sport, Werken, Zeichnen und Gestalten, fächerübergreifend für alle Schulstufen, vom Kindergarten bis zur Oberstufe. Unter dem Motto «SpringR(h)ein» haben bereits viele Schulklassen verschiedenste Projekte und Arbeiten zusammen mit ihren Lehrpersonen in Angriff genommen. Diese Projekte wären nicht nur in den Schulhäusern, sondern auch auf einem Rundweg durch die Gassen in Altstätten zu sehen gewesen. 

Wegen der unsicheren Situation rund um Corona wurde die Steuergruppe der IMTA in den letzten Tagen immer wieder mit Absagen von Projekten konfrontiert. Aktuell sind keine klassenübergreifenden Theater- und Musikprojekte, von denen es viele gegeben hätte, möglich. Für die Proben hätten Schülerinnen und Schüler verschiedenster Klassen zusammenkommen müssen, doch Klassendurchmischungen sind noch für mehrere Wochen nicht möglich und durch den Kanton verboten. 

In den vergangenen Wochen hat sich die Steuergruppe intensiv mit der Durchführbarkeit der IMTA beschäftigt, Standorte und Darbietungen immer wieder den Gegebenheiten rund um Corona angepasst. Die Unsicherheit, wie die epidemiologische Situation im Mai sein wird, hat die Steuergruppe jetzt dazu bewogen, die IMTA ersatzlos abzusagen.